Login Form  

   

Bestimmungen zum Jugendschutz

Details

Liebe Besucherin, lieber Besucher des Sportlerballs,

wir als Veranstalter tragen Verantwortung für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Dies gilt im Besonderen für die Einhaltung des Jugendschutzes. Wir haben uns trotz größeren Aufwands entschieden, Gästen ab dem Alter von 16 Jahren Einlass zu unserem Faschingsball zu gewähren. Für alle Jugendlichen Besucher, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gelten uneingeschränkt die Regeln des Jugendschutzgesetzes. Darüber hinaus stellen wir als Veranstalter im Bezug auf das Alter und die Eignung von Aufsichtspersonen höhere Anforderungen.

Für die Einhaltung des Jugendschutzes auf unserer Veranstaltung gelten für unsere jugendlichen Besucher folgende Punkte:

  • Jugendliche Besucher erhalten andersfarbige Armbänder als Erwachsene.
  • Verzehr alkoholischer Getränke ausschließlich gemäß Jugendschutzgesetz. (wer dagegen verstößt, muss mit Verweis aus der Veranstaltung rechnen!)
  • Wer die Bälle über 24 Uhr hinaus besuchen will, benötigt für sich eine Aufsichtsperson (Erziehungsbeauftragung1 ), die mindestens 21 Jahre alt sein und Eigenschaften für die Ausübung dieses Amtes mitbringen muss. Eine Person kann nur einen Jugendlichen betreuen (keine Mehrfachbetreuung)
  • Jugendliche Besucher dürfen sich nicht im Raucherbereich (Raucherzelt) der Veranstaltung aufhalten.
  • Es gilt allgemeine Ausweispflicht (Personalausweis). Wer sich nicht ausweisen kann, erhält keinen Eintritt zu der Veranstaltung.

Erziehungsbeauftragung (Jugendliche, die über 24 Uhr hinaus bleiben wollen)
Von Internetseiten lassen sich Formulare herunterladen, die vollständig ausgefüllt am Eingang zu den Veranstaltungen vorzulegen sind. Hier sagen wir Ihnen, welche Angaben auf der ausgefüllten Erziehungsbeauftragung enthalten sein sollen:

  • Vor- und Nachname eines erziehungsberechtigten Elternteils.
  • Rufnummer (Handynummer), unter der der Elternteil erreichbar ist.
  • Kopie des Personalausweises des Elternteils
  • persönliche Unterschrift des Elternteils
  • Vor- und Nachname sowie Geb.-Datum des Kindes.
  • Vor- und Nachname sowie Geb.-Datum des Erziehungsbeauftragten.
  • Persönliche Unterschrift des Erziehungsbeauftragten

Und hier noch einmal der Hinweis, dass das Alter der Erziehungsbeauftragten mindestens 21 Jahre betragen muss und diese Person auch eine Eignung für diese Aufgaben hat. Beachten Sie, dass sich alle Beteiligten selbstverständlich ausweisen können müssen, ansonst sind wir gezwungen, die Erziehungsbeauftragung zurückzuweisen.

Trotz aller Reglementierungen wünschen wir Euch viel Spaß auf unserem Faschingsball.

Manfred Haberer
Veranstalter

   
© 2012 by Förderclub FC Emmering e.V.